Analysatoren für Wasserhärte, Eisen, Aluminium, Chromat und Natrium

Produkte für hochgenaue Analysen in der Wasser-, Abwasser- und Kraftwerksindustrie

Trink- und Mineralwasserhersteller, Anwender von Prozesswasser und Kläranlagenbetreiber müssen genau wissen, welche Stoffe im Wasser gelöst sind, um die Gesundheit der Verbraucher zu gewährleisten, kapitalintensive Güter zu schützen, sichere Prozesse zu erzielen und den Umweltschutz zu optimieren. Unsere Online-Analysatoren für Wasserhärte, Eisen, Aluminium, Chromat und Natrium garantieren eine gute Wasserqualität in allen Anwendungen. Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um mehr über unser breites Spektrum an Metallanalysatoren zu erfahren.

Trinkwasser-Anwendungen

Trinkwasser, Mineralwasser, Quellwasser und in Flaschen abgefülltes Wasser muss nicht nur steril und unverdorben sein, sondern auch einen guten Geschmack und eine ansprechende Optik aufweisen. Daher legen nationale und internationale Wasserbehörden strenge Grenzwerte für Stoffe fest, die für die menschliche Gesundheit schädlich sind (wie Chromat und Aluminium) oder den Geschmack des Wassers beeinträchtigen (wie Eisen und Mangan). Analysegeräte liefern die nötigen Informationen, die für eine hohe Wasserqualität unabdingbar sind.

Prozesswasser-Anwendungen

Auf Prozesswasser entfällt rund ein Viertel des gesamten Wasserverbrauchs. Es wird beispielsweise für die Galvanisierung, Metallverarbeitung, Dampferzeugung und vieles mehr verwendet. Ein zu hoher Gehalt an Kieselsäure oder Natrium oder zu hartes Wasser kann die Anlage beschädigen oder zu Ablagerungen auf wichtigen Anlagenteilen führen. Chrom-VI-Verbindungen sind hochtoxisch und dürfen keinesfalls ins Oberflächenwasser gelangen. Daher ist eine effektive Überwachung und Behandlung des für die Produktion verwendeten Wassers, des Kesselspeisewassers und des Kühlwassers erforderlich.

Unser Portfolio an Metallanalysatoren

  • Eisenanalysator

  • Härteanalysator

  • Chromatanalysator

  • Aluminiumanalysator

  • Natriumanalysator

Messen mit kolorimetrischen Analysatoren

Die kolorimetrische Analyse basiert auf der Tatsache, dass Metalle Licht einer bestimmten Wellenlänge absorbieren bzw. abschwächen. Der Wasserprobe werden Reagenzien zugesetzt, um das zu analysierende Metall zu „färben“. Die Farbintensität wird anschließend photometrisch ermittelt, und Detektoren werten die Differenz zwischen der ausgesendeten und der empfangenen Lichtintensität aus. Die spezifische Absorption ist proportional zur Konzentration des gefärbten Metalls und wird mithilfe voreingestellter Kalibrierkurven bestimmt.

Kolorimetrisches Messprinzip ©Endress+Hauser

Vorteile

  • Unsere Analysatoren für Wasserhärte, Eisen, Aluminium und Chromat verwenden standardisierte kolorimetrische Verfahren. Ihre Messungen sind unmittelbar mit Laborergebnissen vergleichbar.

  • Wir bieten alle benötigten Chemikalien:
    - Reagenzien und Standards für die Härtebestimmung: komplexometrisches Verfahren
    - Eisenreagenzien: Ferrozin-Methode
    - Chromatreagenzien: Diphenylcarbazid-Methode
    - Aluminiumreagenzien: Pyrocatecholviolett-Methode
    - usw.

  • Um eine ausreichende Lagerfähigkeit zu gewährleisten, werden alle für die Messung von Wasserhärte, Eisen, Aluminium und Chromat benötigten Reagenzien so geliefert, dass sie sich schnell aufbereiten lassen. Die erforderlichen Sicherheitsdatenblätter liegen bei.

  • Unsere Probenaufbereitungssysteme garantieren eine zuverlässige Probenaufbereitung in allen Anwendungen. Sie verfügen über eine automatische Rückspülung mit Luft, Wasser oder Reinigungsmittel.

  • Unsere Liquiline System CA80 Analysatoren lassen sich leicht bedienen und warten. Sie erlauben den Anschluss von bis zu vier Memosens-Sensoren und ermöglichen so eine umfassendere Prozessübersicht, ohne dass weitere Messgeräte notwendig sind.