Elektronisches Differenzdrucksystem

Zuverlässig. Sicher. Kosteneffektiv.

Mit dem elektronischen Differenzdrucksystem bietet Endress+Hauser eine einzigartige Lösung mit überragendem Wert für die Füllstandsmessung in druckbeaufschlagten und vakuumbeaufschlagten Tanks. Deltabar FMD71/FMD72 hilft Ihnen die Probleme der traditionellen mechanischen Differenzdruckmessung mit Verwendung von Impulsleitungen oder ölgefüllten Kapillaren los zu werden. Mit electronic dp minimieren Sie die Sicherheitsrisiken und verringern die Gesamtkosten dank der reduzierten Installationszeit, Wartungsstillstände und Ersatzteilen.

Die Animation zeigt die Vorteile der elektronischen Differenzdruckmessung

Electronic dp Deltabar FMD71 FMD72 ©Endress+Hauser
Electronic dp Deltabar FMD71 FMD72 ©Endress+Hauser

Vorteile

  • Eliminiert typische mechanische Probleme (z.B. Leckage, Vereisung von Rohren) von klassischen Differenzdruckapplikationen und führt zu höherer Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit

  • Erhältlich mit Keramiksensor oder Metallsensor

  • Geringste Gesamtbetriebskosten aufgrund kurzer Installations-, Wartungs- und Stillstandszeiten sowie geringerer Lagerhaltungskosten für Ersatzteile

  • Multivariable Füllstandmessung: Basierend auf HART werden Differenzdruck, Kopfdruck und die Temperatur mit einem Instrument gemessen. Kontinuierliche Anzeige des Zustands des gesamten Systems via HART basierter Diagnosefunktionen

  • Hohe Reproduzierbarkeit und Langzeitstabilität

Das System besteht aus zwei Sensormodulen und nur einem Transmitter. Ein Sensormodul misst den hydrostatischen Druck (HP-Seite). Das andere Sensormodul misst den Kopfdruck (LP-Seite). Im Transmitter wird aus diesen digitalen Werten der Füllstand berechnet. Das elektronische Differenzdrucksystem eliminiert den Drift des Messwertes durch Änderungen der Umgebungstemperatur um bis zu 95 %.

Downloads