Analoger pH-Sensor
Purisys CPF201

©Endress+Hauser
©Endress+Hauser

Mit Hilfe des potentiometrischen Messprinzips kann der pH-Wert einer Flüssigkeit berechnet werden. Dieses Video zeigt worum es dabei geht und wie dieses Messprinzip funktioniert.

Kompakte Elektrode für die Kraftwerks- und die Life-Science-Industrie

Purisys CPF201 ist der Spezialist für Rein- und Reinstwasser. Seine integrierte Edelstahlarmatur sorgt für stabile und durchflussunabhängige Messungen auch bei geringsten Leitfähigkeiten. Purisys gewährleistet eine optimale Wasserqualität und garantiert die höchste Sicherheit Ihrer Produkte und Ihrer Anlage.

  • Vorteile

    • Stabile pH-Messung

    • Durchflussarmatur für geringe Volumina

    • Patentiertes, poröses PTFE-Diaphragma

    • Einfacher Einbau

  • Anwendungsgebiet

    • Überwachung Kesselspeisewasser

    • Kondensatüberwachung

    • Water for injection (WFI) in der Pharmazie

Funktionen und Spezifikationen

Zurück

Details

  • Messprinzip

    Glaselektrode

  • Anwendung

    Reinstwasser (<100µS/cm); Kraftwerke

  • Merkmal

    Bypass pH-Messung aus Edelstahl mit Gelelektrode und Salzvorrat für Messungen in Reinstwasser.

  • Messbereich

    pH 1-13 (<100µS/cm)

  • Messprinzip

    Glas-Gel-Kompaktelektrode mit Teflondiaphragma.

  • Design

    Glaselektrode in Edelstahlmantel und Edelstahl-Durchflussarmatur für potentialfreie Messungen bei niedrigsten Leitfähigkeiten.

  • Material

    Glas in Edelstahlkörper

  • Maße

    Installation auf einer Grundplatte (305mmx305mm).

  • Prozesstemperatur

    2°C - 75°C

  • Prozessdruck

    max. 3bar

  • Temperatursensor

    Optional mit integriertem Pt100 oder Pt1000.

  • Anschluss

    Top68 Gewindesteckkopf oder Festkabelanschluss.

  • Anschluss-Schutzart

    IP68

Dokumente / Handbücher / Software

Zubehör / Ersatzteile

Nr
Order code
Specification