Optimierung von Öl Raffinerieprozessen

Alle wichtigen Prozesse in Raffinerien basieren auf einer wärmeintensiven Reaktion und einer teilweisen Separation

Neue Umweltstandards haben zu einem hohen Kapitalbedarf und einer gesteigerten Wasserstoffnutzung bei schwefelarmen Brennstoffen geführt. Die neuen Gesetze verlangen, dass Anlagen ihre Emissionen (NOx) reduzieren, was ein teures Nach- bzw. Aufrüsten der Anlagenteile mit sich bringt. Sie müssen somit Aspekte wie Sicherheit, Emissions- und Kostenreduzierung berücksichtigen, so z. B. die Steigerung der Zuverlässigkeit der Raffinerie und einzelner Einheiten, Energieeinsparungen und Reduzierung von Produktverlusten.

Gewährleistung von Effizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit

Wärme, Druck und chemische Reaktionen machen aus Rohöl Hunderte von raffinierten Produkten. Sie benötigen Messgeräte und Automatisierungslösungen für die Steuerung und den Betrieb komplexer Raffinerieprozesse. Neben der Berücksichtigung von Umweltaspekten müssen Sie auch der Ressourcenschonung Rechnung tragen. Mit unserem Angebot können Sie in mehrerer Hinsicht Verbesserungen erzielen:

  • Anlagenverfügbarkeit und Effizienz

  • Anlagensicherheit – Gesundheit, Arbeitsschutz, Sicherheit und Umweltschutz

Zoom in Raffineriebetriebsprozesse und -anwendungen

Prozesskarte eines Raffinationsprozesses ©Endress+Hauser

Raffinationsprozess

Prozesskarte einer Destillationskolonne in einer Raffinerie ©Endress+Hauser

Destillationskolonne

Prozesskarte der Hydrodesulfurierung ©Endress+Hauser

Hydrodesulfurierung

Prozesskarte der Dampfanwendung ©Endress+Hauser

Dampfanwendung

Steuerung von Kernprozessen und Erreichen der Produktionsziele

Destillationskolonnen einer Raffinerie

Messungen in Rohöldestillationskolonnen

Das Erreichen einer genauen und verlässlichen Messung an der Destillationskolonne ist kritisch für die Ertragskalkulation, die Erfüllung von Produktionszielen, die Planung und Projektierung. Sie müssen die Zufuhrrate maximieren und gleichzeitig sicherstellen, dass die Rohölmischung Umweltspezifikationen erfüllt. Probleme könnten zu kostenintensiven Abschaltungen führen. Aus diesem Grund kann Sie unser erfahrenes Ingenieursteam beim Aufbau unterstützen und die richten Geräte für Ihre kritischen Messstellen aussuchen, z. B. Geführte Radarmessung (Levelflex).

  • Größere Prozessverfügbarkeit und ‑zuverlässigkeit

  • Sicherheitsrisiken werden minimiert

  • Niedrigste Total Cost of Ownership

Desulfurierungsanwendung, Verhinderung von Channeling & Hotspots im Hydrofiner

Entschwefelung – vermeiden Sie Channeling und Hotspots im Hydrofiner

Aufgrund von Umweltvorschriften ist der Schwefelgehalt in Ölprodukten zu begrenzen, und dies kann nur durch katalytische Desulfurierung in einem Hydrofiner erreicht werden. Die weltweit in zahlreichen Anwendungen bewährte Multipoint-Temperaturbaugruppe MultiSens Flex umfasst individuelle Thermoelemente, die in einem individuellen Stutzen montiert sind. Ihr Kessel erfordert lediglich eine Mindestanzahl an Stutzen und Öffnungen, um genügend Temperaturmessstellen für die 3D-Überwachung bereitzustellen.

  • Thermoelemente können im Kesselbetrieb herausgenommen und ausgetauscht werden, wodurch ein ungeplanter Stillstand vermieden wird

  • Exakt an Ihren Bedarf angepasste Lösung

  • Mehr Effizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit

Kontinuierliche Kostenreduktion durch Überwachung des Brennstoffverbrauchs oder der Boilereffizienz

Überwachung der Dampfkesseleffizienz zahlt sich aus

Ein typischer Dampfkessel verbraucht oft ein Vielfaches der Anschaffungskosten. Die Investitionskosten für einen Kessel können leicht fünfmal geringer sein als der jährliche Brennstoffverbrauch. Entsprechend führt ein Unterschied von lediglich wenigen Prozentpunkten in der Kesseleffizienz zwischen den Anlagen zu erheblichen Brennstoffeinsparungen. Unsere Smart-Scale-Energielösungen für Dampfsysteme unterstützen Sie bei der Überwachung der Effizienz Ihres Kessels.

Blättern Sie durch unser Portfolio!

Vorteile

Als ein Raffineriebetreiber stehen Sie unter ständig wachsendem Druck, um Kosten, Sicherheitsrisiken, Stillstandszeiten und Emissionen zu verringern und gleichzeitig die Leistung zu maximieren. Deswegen benötigen Sie einen verlässlichen und langfristigen Partner. Unser erfahrenes Team von Ingenieuren kann Sie bei der Auswahl und Auslegung der richtigen Geräte für alle Ihre kritischen Messstellen unterstützen, um Ihren Ölraffinerieprozess zu optimieren und gleichzeitig den menschlichen Risikofaktor ausschalten.

  • 50 %

    Einsparungen der Total Cost of Ownerships durch die elektronische dP.

  • Bis zu 50

    Messtellen pro Prozessanschluss können frei im Festbettreaktor angeordnet werden. Als Ergebnis kennen Sie das tatsächliche Prozessoptimierungspotential und können Katalysatorstandzeiten vorhersagen.

  • 5 bis 15 %

    geschätzte Einsparungen durch dezentrale Energiemanagementlösungen