Saubere Sache bei Emmi

Effiziente Abwasseraufbereitung mit Oxymax COS61D im SBR eines Milchverarbeiters

Dank einer idealen Regulierung der Belüftung im SBR (Sequencing Batch Reactor) spart der Milchverarbeiter Emmi bei der Abwasservorklärung 40–50 % Energie ein.

Nachhaltige Abwasseraufbereitung beim Milchverarbeiter Emmi in Dagmersellen, Schweiz ©Endress+Hauser

Nachhaltige Abwasseraufbereitung beim Milchverarbeiter Emmi in Dagmersellen, Schweiz

Vorteile

  • 40–50 % Energieeinsparung bei der Abwasserreinigung durch eine genaue Regulierung der Sauerstoffpumpen

  • Kosteneinsparungen im gesamten Prozess

  • Lange Wartungsintervalle und eine hohe Stabilität der Systeme unterstützen den nachhaltigen Ansatz von Emmi

  • Gleichzeitige Überwachung mehrerer Messstellen und Parameter mit den Mehrkanal-Messumformern

  • Der energiereiche Schlamm kann schließlich für die Biogasproduktion genutzt werden

Rolf Reichlin

Der Oxymax ist wartungsarm, robust und zuverlässig – ein ausgezeichneter Sensor.

Rolf Reichlin, Operator
Industrial wastewater treatment plant, Emmi Dagmersellen, Switzerland

Herausforderungen

Im Fokus des Unternehmens steht eine minimierte Belastung der Umwelt durch seine Produktion. Ziele waren deshalb:

  • Eine nachhaltige Abwasserklärung mit einem Abbau von mehr als 95 % des Chemischen Sauerstoffbedarfs (CSB)

  • sowie eine deutliche Energieeinsparung.

Die hohe CSB-Last von 5.000 mg/l soll dazu im vorgeschalteten ICR (Internal Circulation Reactor) auf rund 300 mg/l reduziert werden, anschließend im SBR auf Werte von rund 15 mg/l.

Unsere Lösung

Systeme von Endress+Hauser sorgen bei Emmi für einen effizienten Reinigungsprozess im SBR:

  • Der digitale, optische Sensor Oxymax COS61D misst schnell und kontinuierlich den Sauerstoffgehalt im Abwasser.

  • Mehrkanal-Messumformer Liquiline CM44 übertragen die Werte an die Leitwarte.

Ergebnis: Die Reinigung wird zuverlässig unterstützt und die kostenintensive Sauerstoffversorgung kurz gehalten. Durch eine parallele pH-Überwachung mit Orbisint CPS11D Sensoren wird verhindert, dass es zu einer Gärung im Abwasser kommt.