Geben Sie mindestens 2 Zeichen ein, um die Suche zu starten.

20 Jahre Pionierarbeit in der Lasermesstechnik

Endress+Hauser Tochterunternehmen SpectraSensors feiert Jubiläum

SpectraSensors, ein führender Hersteller von optischen Gas-Analysatoren für die verfahrenstechnische Industrie, feiert sein 20-jähriges Bestehen. Seit der Gründung im Jahr 2001 investierte das Unternehmen stetig in neue Produkte und Technologien und besitzt heute einzigartiges Know-how auf dem Gebiet der Absorptionsspektroskopie mit durchstimmbaren Laserdioden (TDLAS).

Die Produkte von SpectraSensors werden eingesetzt, um online und in Echtzeit den Gasstrom auf Anteile von Feuchtigkeit, Kohlendioxid, Schwefelwasserstoff, Ammoniak, Acetylen und Sauerstoff zu überwachen. „Mit unserer Technologie und unseren Produkten ergänzen wir das Endress+Hauser Portfolio in den Bereichen Erdgas, Gasverarbeitung, Wasserstoffwirtschaft und Kohlendioxid-Abscheidung“, sagt John Schnake, Managing Director von SpectraSensors.

SpectraSensors wurde im März 2001 aus dem Jet Propulsion Laboratory – dem namhaften Strahlantriebs-Labor der US-Raumfahrt­behörde NASA – heraus gegründet und 2012 von Endress+Hauser übernommen. Durch den Kauf der US-Firma erschloss sich die Firmengruppe den Markt für Gas-Analyse und stärkte ihre Position auf dem Gebiet der optischen Analysetechnik wie auch

Gemeinsame Produktentwicklung

2021 brachte SpectraSensors eine neue Analysator-Plattform auf den Markt. Der TDLAS-Gasanalysator J22 ist der erste in einer Reihe von neuen Analysatoren, der enger in Zusammenarbeit mit Endress+Hauser entwickelt wurde. Er bietet genaue, schnelle und zuverlässige Messungen im Bereich der Erdgasqualität und garantiert dank Heartbeat Technology permanente Diagnose und die Verifikation ohne Prozessunterbrechung.

Der Hauptsitz von SpectraSensors in Rancho Cucamonga in Kalifornien, USA. ©Endress+Hauser

Der Hauptsitz von SpectraSensors in Rancho Cucamonga in Kalifornien, USA.

Testlabor bei SpectraSensors. ©Endress+Hauser

Durch den Kauf von SpectraSensors 2012 stärkte Endress+Hauser seine Position auf dem Gebiet der optischen Analysetechnik.

Kontakt