Die Sicherheit von Wasserkraftwerken ist gewährleistet

Eine Überschwemmungsgefahr entsteht in der Regel durch schlechte Planung, unvorhersehbare Naturereignisse oder Anlagenausfälle

Wasserkraft wird seit jeher als saubere, verlässliche und nachhaltige Energiequelle geschätzt. Mit ihr werden mehr als 16 % des weltweiten Stroms erzeugt und sie ist die weltweit größte Quelle für erneuerbare Energie. Einer der wichtigsten Vorteile besteht darin, dass Stauseen zur Speicherung elektrischer Energie verwendet werden können. Große Stauseen und ‑dämme werfen jedoch zahlreiche Bedenken auf: beträchtliche Auswirkungen auf das regionale Ökosystem, Zerstörung von Lebensräumen und fatale Unfallfolgen, selbst wenn Unfälle selten sind.

Unser Angebot

Alle Wasserkraftwerke sehen sich mit ökologischen und technischen Herausforderungen konfrontiert. Im Maschinenhaus stellen eine hohe relative Feuchte, Feuchtigkeit und Wasser stets ein Problem dar – unabhängig vom geografischen Standort des Werks. Zudem kann das Wasser sauer sein und Bakterien, Sand oder Schmutz enthalten. Unser Netzwerk an Mitarbeitern im Engineering, Vertrieb und Kundendienst verfügt über profunde Kenntnisse in der Energieerzeugung unter allen denkbaren Bedingungen. Diese Erfahrungen helfen uns, die richtige Antwort für Ihre Umgebungsbedingungen bereitzustellen.

  • Prozessautomatisierung, die Ihnen problemloses Arbeiten ermöglicht

  • Optimale Leistung durch Effizienz und Funktionalität

  • Standardisierte Technologie und Ausrüstung

  • Erfahrung mit der Modernisierung von Wasserkraftwerken

  • Unterstützung während der gesamten Nutzungsdauer

Prozess eines Wasserkraftwerks

Prozessabbild eines Wasserkraftwerks ©Endress+Hauser

Wichtige kritische Anwendungen

Temperaturmessung an Lagern von Turbinen, Generatoren und Wellen

Lager von Turbinen, Generatoren und Wellen

Für einen ordnungsgemäßen Kraftwerksbetrieb ist die Temperaturmessung unabdingbar. Sämtliche heißen Stellen in den Lagern müssen identifiziert werden, damit eine geeignete Maßnahme ergriffen werden kann, um einen Wärmeverlust durch Reibung sowie Verschleiß oder eine mögliche Beschädigung der Betriebsmittel zu verhindern. Wie meistern Sie eine solche Anwendung? Haben Sie schon von unserer iTHERM® StrongSens RTD-Sensortechnologie gehört?

  • Unübertroffene Schwingungsfestigkeit (>60g) für ultimative Anlagensicherheit

  • Weniger Wartungsaufwand und Ausfallzeiten

Füllstandmessung im druckbeaufschlagten Luft/Öl-Tank

Geschwindigkeits- und Bremssteuerungssystem der Turbine

Durch das Messen des Füllstands im druckbeaufschlagten Luft/Öl-Tank wird eine Drehzahlüberschreitung der Turbine vermieden, durch die das gesamte Kraftwerk Schaden nehmen könnte. Der erforderliche Füllstand kann entweder mittels Differenzdruck-Messumformern oder mit geführten und direkt im Tank oder in einem Bypassgefäß montierten Radar-Sensoren bestimmt werden. Dabei ist es wichtig, das Öl zu reinigen und Leckagen zu erkennen, um ein ordnungsgemäßes Funktionieren des Systems zu gewährleisten. Wie überwachen Sie den Öldruck?

  • Zuverlässige Druckmessumformer, die Drücken von mehr als 40 bar standhalten können

  • Hermetisch dichte, kondensatfreie Contite-Messzelle für unsere Deltapilot-Produktreihe

  • Sichere und zuverlässige Funktionsweise unabhängig von der Tankgeometrie für unsere Liquicap-Produktreihe

Messung hoher Umgebungstemperaturen in Hochspannungsbereichen

Hochspannungsbereiche wie Stromschienen und Thyristorbrücken

Hohe Umgebungstemperaturen in Hochspannungsbereichen sind gefährlich und müssen daher permanent überwacht werden. Als Sicherheitsmaßnahme sollten Brandmelder vorgesehen werden. Der Umgebungstemperatursensor Omnigrad wurde speziell für diesen Einsatzzweck entwickelt und kann mit einem optionalen Kopftransmitter ausgestattet werden.

  • Zündschutzarten für die Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen: eigensicher (Ex ia) und nichtfunkend (Ex nA)

  • Hohe Flexibilität durch individuelle Einstecklängen und variable Prozessanschlüsse

An Drainagepumpen installierte Ultraschall-Füllstandmessgeräte

Drainagepumpen

Ein Ausfall der Füllstandmessung, die die Drainagepumpen steuert, kann zu einem Anstieg des Wasserstands und letztendlich zu einer Überflutung des Kraftwerks führen. Daher sind Alarme für Wasserstand, Überflutung und Evakuierung ein absolutes Muss. Es ist üblich, Schwimmer oder konduktive Leitfähigkeitssensoren für die Füllstandmessung zu verwenden, diese können jedoch aufgrund der hohen Feuchtigkeit oder durch Korrosion ausfallen. Eine gute Alternative sind Ultraschall- oder hydrostatische Füllstandsonden wie der Waterpilot.

  • Maximale Anlagensicherheit durch die einzigartige kondensatfreie Contite-Messzelle

  • Überflutungsschutzsysteme können so umgesetzt werden, dass sie automatisch Einlaufschütze oder Kugelventile schließen, der Turbinenbetrieb aber aufrechterhalten bleibt.

Füllstandmessung in Wasserschlössern – von Endress+Hauser

Wasserschlösser

Die Hauptaufgabe eines Wasserschlosses besteht darin, Druckschwankungen auszugleichen, die auf schnelle Änderungen der Fließgeschwindigkeit des Wassers zurückzuführen sind. Es kann erstrebenswert sein, an der Füllstandgrenze des Wasserschlosses zu arbeiten, um die Produktmenge und ‑qualität konstant zu halten bzw. dafür zu sorgen, dass die geforderte Produktionsleistung erzielt wird. Dies stellt höhere Anforderungen an die Genauigkeit der Füllstandmessung. Wir verfügen über die nötigen Fachleute, die Sie beraten und Ihnen die am besten geeignete Lösung für Ihre kritischen Messstellen nennen können.

  • Robuster, überlastfester hochreiner Keramiksensor

  • Höchst genaue Füllstandmessung mittels temperaturkompensierter Dichtekorrektur

  • Grenzwerte können überwacht und Relais können geschaltet werden. Ferner können die Prozesssignale analoger Ausgänge übertragen werden.

  • SIL2-Zulassung (optional)

Blättern Sie durch unser Portfolio!

Blättern Sie durch unser Portfolio!

Vorteile

Unsere bestens geschulten Kundendienst- und Vertriebsmitarbeiter bewerten gemeinsam mit Ihnen das Potenzial selbstüberwachender Messgeräte plus Automatisierung, um die Sicherheit und Effizienz zu verbessern und die Ausfallzeiten zu minimieren. Unsere Mitarbeiter im Projektmanagement und Engineering begleiten Ihre Anlagenoptimierung von der ersten Minute an mit Erfahrung und Kenntnissen, die weit über die Instrumentierung hinausgehen.

  • >10

    Jahre Erfahrung in Wasserkraftwerksprojekten, einschließlich Projekt-Engineering für mehr als 14.500 MW installierter Kapazität

  • 1

    Komplettanbieter. Wir liefern das umfassendste Instrumentierungsportfolio – mit lokalem Kundendienst und Projektmanagement.